LEADER Bergisches Wasserland: Geschäftsstelle eröffnet und Projektaufruf verabschiedet

Der Verein LEADER Bergisches Wasserland hat seit dem 1. Juli 2016 eine eigene Geschäftsstelle. Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke eröffnete das Ladenlokal am 19. Juli 2016. Der Umzug aus dem Bergisch Gladbacher Kreishaus in die Höhestraße in Burscheid ist aus verschiedenen Gründen erfolgt. „Die neue Geschäftsstelle liegt zentral und ist von allen Leader-Kommunen aus gut zu erreichen“ sagte Tebroke. So lasse es sich leichter mit den Akteuren aus den insgesamt acht Städten und Gemeinden ins Gespräch kommen und über die Aspekte des Förderprogramms LEADER informieren.
In der neuen Geschäftsstelle können sich Interessierte von den beiden Regionalmanagern Céline Zahn und Martin Deubel über die Förderung von Projekten beraten lassen.
Bei der Eröffnung wurde auch das Logo der LEADER-Region präsentiert. Es wurde ausgewählt, da die bunten Flächen Assoziationen zu den acht Talsperren und den acht Kommunen zulassen. Die Farbe Grün symbolisiert die Natur des Bergischen Landes, die Farbe Blau das Wasser. Außerdem wird durch die zwei Farben deutlich, dass zwei Kreise zusammenarbeiten.
Darüber hinaus beschlossen am 20. Juli in Wermelskirchen Akteure aus den beiden Kreisen, dass bis zum 30. September 2016 Bewerbungen für Projektförderungen abgegeben werden können. Im Jahr 2016 stehen dafür 556.000 Euro zur Verfügung. Bei der anschließenden Informationsveranstaltung informierten sich etwa 70 Interessierte über das Bewerbungsverfahren und die Formalitäten.

Was ist LEADER?

 

LEADER ist eine französische Abkürzung und meint übersetzt die „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. Es ist ein europäisches Förderprogramm mit dem Ziel, die ländlichen Gebiete zu stärken und zu entwickeln. Und zwar nicht nur, was Wirtschaft und Arbeitsplätze angeht, sondern auch was Tourismus, Dorfentwicklung, Lebensqualität, Prävention, Klimawandel und Kultur angeht. 

Um mehr zu LEADER zu erfahren klicken Sie auf das Video.  

LEADER in NRW

LEADER gehört als Förderansatz zum Kern der Strategie des Landes Nordrhein-Westfalen für die Entwicklung des ländlichen Raums. Weitere Informationen zu den Förder- und Vernetzungsangeboten des Landes finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen im Bereich "Links". Außer der Region “Bergisches Wasserland” gibt es in NRW 27 andere LEADER-Regionen. Die LEADER Region Bergisches Wasserland grenzt z. B. direkt an die LEADER Region "1000 Dörfer - Eine Zukunft" an.

Aktuelles

Nächste Veranstaltungen

20. Juli 2016, 18:00 Uhr: Projektauftaktveranstaltung am  in Wermelskirchen

02. August 2016, 18:00 Uhr: LEADER-Sprechstunde, Basisstation Wipperfürth

09. August 2016, 18:00 Uhr: Arbeitskreis 3 "Naherholung und Erlebnistourismus", Kürten

11. August 2016, 18:00 Uhr: Arbeitskreis 4 "Energiewende und ländliche Wertschöpfung", Höhestraße 44, Burscheid

16. August 2016, 18:00 Uhr: LEADER-Sprechstunde, Basisstation Wipperfürth

18. August 2016, 18:00 Uhr: Arbeitskreis 1 "Leben und Arbeiten", Hofcafé Kaffekännchen, Marienheide 

Aktuelle Artikel über LEADER Bergisches Wasserland in der Presse

Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger vom 04.06.2016

Interview in Oberberg Aktuell vom 06.06.2016

Artikel über LEADER in Radevormwald bei RP Online vom 17.06.2016

Geschäftstelleneröffnung Westdeutsche Zeitung vom 20.07.2016

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.