LEADER und Regionalbudget im Bergischen Wasserland

Der Verein LEADER Bergisches Wasserland betreut neben der Förderung mit LEADER-Mitteln auch die Förderung aus dem sogenannten Regionalbudget. Diese Mittel stammen aus Mitteln zur Verbesserung der Agrarstruktur. LEADER Bergisches Wasserland organisiert den Auswahlprozess für beide Programme in acht Kommunen im Bergischen Land und entscheidet, welche Projekte gefördert werden sollen. Bisher wurden in der Region über 70 LEADER- und Regionalbudget Projekte mit über 2.300.000 Euro gefördert.  Der Oberbergische Kreis und der Rheinisch-Bergische Kreis stellen den Eigenanteil für die Förderung mit den beiden Förderprogrammen zur Verfügung.

 

17. LEADER-Projektaufruf vom 8. April 2024 bis 31. Mai 2024

17. LEADER-Projektaufruf vom 8. April 2024 bis 31. Mai 2024

Die lokale Aktionsgruppe der LEADER Region Bergisches Wasserland ruft Interessierte auf, im Zeitraum vom 8. April 2024 bis 31. Mai 2024 Bewerbungen für die Förderung von Projekten aus allen Handlungsfeldern der regionalen Entwicklungsstrategie einzureichen. Für diesen Projektaufruf stehen Fördermittel in Höhe von 200.000 € zur Verfügung. Weitere Informationen

 

5. Aufruf für eine Förderung mit dem Regionalbudget 8. April 2024 bis 31. Mai 2024

Die lokale Aktionsgruppe der LEADER Region Bergisches Wasserland bietet im Jahr 2024 eine Förderung mit dem Regionalbudget an, mit dem Kleinprojekte (Projektkosten bis max. 20.000€) zu 80% gefördert werden können. Sie ruft Interessierte auf, im Zeitraum vom 8. April 2024 bis 31. Mai 2024 Bewerbungen einzureichen.
Auf Grundlage des GAK-Rahmenplans, sowie in Bezug auf die regionale Entwicklungsstrategie in ihrer Fassung vom 08.03.2023 und unter Berücksichtigung der aktuellen Regelungen der Vereinssatzung zur Projektauswahl, prüft der Vorstand in einer Sitzung die vorliegenden Projektvorschläge, bewertet diese und wählt diejenigen Projekte aus, die gefördert werden sollen.
Die Regionalmanager stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Die Bewerbungen sind mit dem unterschriebenen Formular „Bewerbung Regionalbudget“ und den nötigen Unterlagen in der aktuellen Fassung bis 31. Mai 2024 per E-Mail an die Geschäftsstelle des Vereins zu richten:
LEADER Bergisches Wasserland e. V., Höhestraße 44, 51399 Burscheid, E-Mail: info@leader-bergisches-wasserland.de
Alle nötigen Unterlagen sind vor Beginn des Aufrufs auf unsrer Internetseite zu finden.

Was ist LEADER?

LEADER ist ein europäisches Förderprogramm mit dem Ziel, die ländlichen Gebiete zu stärken und zu entwickeln. Der Begriff ist eine französische Abkürzung und meint übersetzt die „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. LEADER kann Projekte in fast allen Bereichen fördern, z. B. in Wirtschaft, Wohnen, Tourismus, Dorfentwicklung, Lebensqualität, Prävention, Integration und Klimawandel. LEADER Bergisches Wasserland e. V. organisiert den LEADER Pozess in acht Kommunen im Bergischen Land. Der Oberbergische Kreis und der Rheinisch-Bergische Kreis stellen dafür jedes Jahr den Eigenanteil zur Verfügung.

Wie funktioniert LEADER im Bergischen Wasserland?

LEADER in NRW

LEADER gehört als Förderansatz zum Kern der Strategie des Landes Nordrhein-Westfalen für die Entwicklung des ländlichen Raums. Weitere Informationen zu den Förder- und Vernetzungsangeboten des Landes finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen im Bereich "Links". Außer der Region “Bergisches Wasserland” gibt es in NRW 27 andere LEADER-Regionen. Die LEADER Region Bergisches Wasserland grenzt z. B. direkt an die LEADER Region "1000 Dörfer - Eine Zukunft" an. Der Oberbergische Kreis und der Rheinisch-Bergische Kreis stellen dafür jedes Jahr den Eigenanteil zur Verfügung.

Neue Inhalte im Youtube Kanal

Wir werden nach und nach versuchen, Videos von all unseren Projekten in unserem Youtube Kanal zu sammeln. Zum Kanal